Index Glossar = Erluterungen zu ausgewhlten Schlagworten

Zweckbetrieb

Nach der steuerlichen Behandlung werden die Einkünfte einer gemeinnützigen Körperschaft vier Bereichen zugeordnet:

  1. ideelle Bereiche
  2. Vermögensverwaltung
  3. Zweckbetrieb
  4. wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb.

Grundsätzlich sind alle Einnahmen, die nicht dem ideellen Bereich oder der Vermögensverwaltung zuzuordnen sind, also nach dem Prinzip Leistung gegen Leistung (Entgelt) funktionieren, dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb zuzurechnen. Oft liegen die Tätigkeiten, für die der Verein eine Gegenleistung erhält, aber so eng mit dem Vereinszweck zusammen und dienen in so besonderem Maà dazu, unmittelbar den Vereinszweck zu fördern, dass ein echter Wirtschaftsbetrieb (also ein wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb im eigentlichen Sinn) nicht mehr angenommen werden kann. In diesem Fall ist ein sog. Zweckbetrieb gegeben.