Index Glossar = Erluterungen zu ausgewhlten Schlagworten

Körperschaft

Körperschaften sind juristische Personen öffentlichen Rechts. Sie sind in ihrer Willensbildung relativ selbstständig. D.h. der Staat übt nur die Rechtsaufsicht aus.

Zu den Körperschaften gehören vor allem rechtsfähige Vereine, Genossenschaften und Kapitalgesellschaften. Im Sinne des Körperschaftsteuergesetzes gehören zu den Körperschaften auch nichtrechtsfähige Vereine. Anders als Personengesellschaften überdauern Körperschaften das Einzelmitglied, werden also durch Tod oder Austritt von Mitgliedern nicht aufgelöst. Ebenso liegt eine strikte Trennung zwischen den Rechten (v.a. Eigentum) von Körperschaft und Mitgliedern vor. Der Körperschaft wird durch Gesetz die Rechtsfähigkeit verliehen.
Körperschaften brauchen einen eigenen Namen, unter dem sie im Rechtsverkehr auftreten, sowie eine Satzung, die ihre Organisationsform festlegt.
Unterschieden werden privatrechtliche (z.B. GmbH) und öffentlich-rechtliche Körperschaften (z.B. Berufsgenossenschaften, Amtskirchen).