Index Glossar = Erluterungen zu ausgewhlten Schlagworten

Wirtschaftsübersetzer/in

Sie sorgen in Unternehmen dafür, dass Sprachbarrieren problemlos überwunden werden. Dafür reichen normale Sprachkenntnisse nicht mehr aus: Sie müssen die entsprechende Fachsprache beherrschen und über ausreichend Fachkenntnisse verfügen, damit Sie Sachverhalte, beispielsweise aus Zeitungsartikeln, Gutachten oder auch Verhandlungsprotokollen verstehen und verständlich wiedergeben können.

Ihr Schreibtisch steht in Im- und Exportgeschäften, in Industrieunternehmen oder in Behörden. Dort haben Sie als spezialisierte Fachkraft gute Chancen, vorausgesetzt, Sie halten sich mit Weiterbildungen auf dem Laufenden. Sie können sich durch ein Diplomstudium auf Ihren Beruf vorbereiten oder eine schulische Ausbildung absolvieren. Je nachdem dauert die Ausbildung ein bis anderthalb Jahre. Die Ãbersetzerprüfungen an Industrie- und Handelskammern setzen keinen bestimmten Ausbildungslehrgang voraus.

http:/­/­berufenet.­arbeitsagentur.­de/­berufe/­start?dest=profession&prof-id=8310