Index Glossar = Erluterungen zu ausgewhlten Schlagworten

Medienpädagoge / Medienpädagogin

Medienpädagog/innen vermitteln einerseits Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit Systemen und Prozessen technisch vermittelter Informationen. Unter diesem gemeinsamen Nenner findet sich ein breites Spektrum an Tätigkeiten von der Medienerziehung an Schulen bis zur praktischen Arbeit mit Medien in Jugendgruppen. Medienpädagogik ist in der Regel Teil des Lehrangebots in pädagogischen Studiengängen, das teilweise auch durch Unterweisung im praktischen Umgang mit Medientechnik(FH) ergänzt wird. Medienpädagog/innen werden aber auch bei der Umsetzung pädagogisch-didaktischer Konzepte in multimedialen Lernanwendungen gebraucht. Mögliche Tätigkeitsfelder finden sich z.B. in den allgemeinbildenden Schulen, in Lehrmittel-Verlagen und in auf E-learning spezialisierten Unternehmen.

Geeignete Vorbildung: Eine Medienausbildung kann innerhalb eines erziehungswissenschaftlich/pädagogisch orientierten Studiums erworben werden; möglich ist auch die Vertiefung der medientechnischen Kenntnisse über Praktika (z.B. in einem Lehrmittel-Verlag) oder während der Tätigkeit als Lehrer/in.
Quelle: Service Digitale Arbeit