Index Glossar = Erluterungen zu ausgewhlten Schlagworten

Medienfachwirt/in

Als praxisorientierte Fachkräfte der Medienbranche vereinen Medienfachwirt/innen betriebswirtschaftliche und arbeitstechnische Aspekte mit Kenntnissen der Medientechnik und Mediengestaltung. In einem vorgegebenen finanziellen Rahmen konzipieren, planen, gestalten und installieren sie Medienprodukte. Auch Marketing und Vertrieb zählen zu ihren Aufgaben. Oft sind Medienfachwirt/innen auch in der Organisation oder Projektleitung bei der Herstellung von Filmen, Videos, CD-ROMs, interaktiven und multimedialen Dienstleistungen sowie Hörfunkbeiträgen tätig. Weitere Betätigungsfelder können in der Kundenberatung oder in der Systembetreuung technischer Medienbereiche liegen.
Medienfachwirt/innen arbeiten in Druckereien, in Verlagen, in Werbeagenturen, in Rundfunk- und Fernsehanstalten.
Mögliche Spezialisierungen:

  • Fachkraft für Mediengestaltung
  • Medienentwickler/in
  • Systembetreuer/in im Bereich Medienoperating
  • Medienberater/in - Audiovisuelle Medien
  • Medienfachwirt/in in der Film- und Videoproduktion
  • Medienmarketing-Fachwirt/in
  • Medienmanager/in

Geeignete Vorbildung: Bei der Qualifikation Medienfachwirt/in handelt es sich in der Regel um eine berufliche Weiterbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) im Anschluss an einen anerkannten Ausbildungsberuf der Druck- und Medienbranche. Die Weiterbildung dauert in Vollzeit etwa 5 Monate, in Teilzeit etwa 2 Jahre.
Quelle: Service Digitale Arbeit