Index Glossar = Erluterungen zu ausgewhlten Schlagworten

DatenbankentwicklerIn

Datenbankentwickler/innen konzipieren und implementieren Datenbanken bedarfsgerecht und wirtschaftlich. Sie nutzen hierzu standardisierte Prinzipien, Methoden, Sprachen und die von den zugrunde liegenden Datenbank-Managementsystemen zur Verfügung gestellten Werkzeuge. Datenbankentwickler/innen optimieren das Leistungsverhalten von IT-Systemen durch einen auf die Systemanforderungen zugeschnittenen Datenbankentwurf. Sie sind darüber hinaus für MaÃnahmen zur Unterstützung der Mitführung vorhandener Datenbestände auf neue Systeme zuständig (Migration). Sie unterstützen Unit-, Integrations- und Gesamtsystem-Tests. Während der Schwerpunkt der Datenbankadministrator/innen eher bei der Modifizierung und praktischen Verwaltung von Datenbanken liegt, müssen Datenbankentwickler/innen meist eine höhere theoretische und analytische Kompetenz mitbringen. In zahlreichen Aspekten lässt sich allerdings kein Unterschied ausmachen, da die Tätigkeit sehr stark mit den Voraussetzungen und Anforderungen der einzelnen Unternehmen, Behörden und Institutionen variiert.

Geeignete Vorbildung: Dieses Profil gehört zu den 29 Spezialistenberufen des neuen IT-Weiterbildungssystems. Die Weiterbildung setzt eine abgeschlossene (IT-) Erstausbildung und/oder mehrjährige branchenrelevante Berufserfahrung voraus und schlieÃt mit einer bundesweit anerkannten TGA-Personalzertifizierung. Andere Weiterbildungen schlieÃen mit hauseigenen Zertifikaten ab oder dienen der Vorbereitung auf eine produktspezifische Zertifizierung über den Softwarehersteller.