Index Glossar = Erluterungen zu ausgewhlten Schlagworten

Fachschulen

  • Fachschulen dienen neben der Förderung der Allgemeinbildung insbesondere der vertiefenden Berufsbildung und setzen daher generell eine für die entsprechende Fachrichtung abgeschlossene Berufsausbildung und im allgemeinen eine zusätzliche fachrichtungsbezogene Berufspraxis voraus.
  • Neben der Weiterqualifizierung ist es Ziel einer Fachschule, den Absolvent/inn/en einen beruflichen Aufstieg zu ermöglichen.

An einigen Fachschulen wird zusätzlich die Möglichkeit geboten, die Fachhochschulreife zu erwerben.

Fachschulen vermitteln Qualifikationen für mittlere Führungspositionen, z.B. als staatlich geprüfte/r Techniker/in oder Betriebswirt/in. Die Bildungsgänge dauern in Vollzeitform mindestens ein, meist zwei Jahre, werden aber auch oft in vier-jähriger Teilzeitform angeboten. Sie sind landesrechtlich unterschiedlich geregelt. Der Besuch der staatlichen Fachschulen ist grundsätzlich kostenfrei, jedoch können für Exkursionen und Lernmittel Auslagen entstehen.

U. U. ist eine Förderung nach dem BAföG bzw. dem sogenannten "MeisterBAföG" möglich.

Anschluss zur Fachhochschulreife

Zurück zu den Schullaufbahnen