Index Glossar = Erluterungen zu ausgewhlten Schlagworten

Tschechisch

Die tschechische Sprache gehört zu den westslawischen Sprachen, die sich aus dem Urslawischen mit Zentrum im heutigen Litauen um 3000 v.Chr. entwickelt haben. Sie ist wie alle slawischen Sprachen indoeuropäischen Ursprungs. Tschechisch wird in lateinischer Schrift geschrieben. Eine Besonderheit in der tschechischen Sprache sind die silbischen Konsonanten, Wörter, die ganz ohne Vokale (z.B. "prst" = der Finger) auskommen. Darüber hinaus existieren unterschiedliche Verbalformen, die je nach dem perfekten und imperfekten Gebrauch ein anderes Verb voraussetzen. Bei der Deklination des Substantivs gibt es bis zu 7 Fälle.